31.Oktober 2015

Wie immer Ende Oktober fand in Sulzburg der Herbstwochenmarkt statt.

Auch wir Landfrauen haben unser Selbstgemachtes, Eingewecktes und

andere Köstlichkeiten aus der Küche angeboten.

  

 

Liebevoll wurde alles hergerichtet und gekonnt präsentiert.

 

Unser diesjähriger Ausflug ging in die berühmte Stadt Heidelberg.  

25 Frauen machten sich erstmalig mit dem Fernbus ab Freiburg auf den Weg.

Das war für uns alle eine ganz neue Erfahrung, hat aber einwandfrei geklappt,

wenn man von der Getränkeversorgung und der Erledigung menschlicher Bedürfnisse absieht.

Die 2 Tage waren wunderschön.

Es war sehr heiß, aber dank sehr guter Eisdielen erträglich. 

Eine interessante Stadtführung mit anschließender Schifffahrt auf dem Neckar stand am

Samstag auf dem Programm. Unsere Füße waren froh, mal kein Kopfsteinpflaster zu spüren,

und der leichte Fahrtwind auf dem Schiff war eine Wohltat. Am liebsten wären wir sitzen geblieben.

 

  

Auch in Heidelberg gibt es fleißige Bienen.    

             

Am Abend waren wir gemeinsam in einem berühmten Brauhaus essen und

anschließend gab es  in der sehr warmen Sommernacht Cocktails für alle.

Am Sonntag ging es dann mit der Bergbahn hinauf zum Schloss.

Wir wurden mit einem tollen Ausblick auf die Stadt belohnt

.  

Es waren irrsinnig viele Menschen, vor allen Asiaten, auf dem Schloss und überall in der Stadt.

Da alle Besucher gucken und fotografieren wollten, hatten wir manchmal Mühe, uns nicht zu verlieren.

Nach der langen und heißen Besichtigung war dann dringend eine Pause im Schlossgarten nötig.

     

Nach einem Essen in einer Studentenwirtschaft im Zentrum machten wir uns wieder

auf den Weg zum Fernbus- Bahnhof und wurden wieder pünktlich nach Freiburg gebacht.

Es wurde mal wieder der Beweis erbracht, dass Städtetouren sehr interessant, aber eben auch anstrengend sind. Manch eine freute sich den dem Wochenende in der trubeligen Stadt wieder auf das beschauliche Markgräflerland.

 

 

 

 

AKTIONSTAG am Sonntag 31.Mai in Auggen

 

Die Landfrauen machen wieder beim Aktionstag in Auggen mit. Es geht hauptsächlich um Werbung für heimische Produkte und gesunde Ernährung. An verschiedenen Marktständen werden viele heimische Produkte aus der Region angeboten, wie z.B. Honig, Erdbeeren, Käse, Brot, Spargel, Fleisch und Wurstwaren, Bauernhofeis, Fruchtaufstriche, Bier und Wein, Liköre und Selbstgebasteltes und Gestricktes.

Der Aktionstag beginnt mit einem Festgottesdienst, danach wurde der Markt von der Präsidentin des Südbadischen Landfrauenverbandes Frau Rosa Karcher, eröffnet.

Der Landfrauenverband ist kein angestaubter Interessenverband, sondern ein sehr aktiver, leistungstarker Verband von Bäuerinnen, Winzerinnen und vielen anderen Frauen, die eindrucksvoll für landwirtschaftliche Produkte werben, in der Erwachsenenbildung im ländlichen Raum aktiv sind und sich für ein gesundes, soziales Gefüge in den Dörfern einsetzen.

Es wurde ein Rahmenprogramm angeboten, wie eine Weinbergwanderung und Herstellung von Schwarzwälder Kirschtorte, außerdem wurde gezeigt wie man "Scharwaie" bäckt, es gab ein Kinderprogramm und noch einiges mehr.

 

 

aktueller Flyer der Veranstaltung:  images/Veranstaltungen/seigezeigeseigeschnaige/flyeraktionstag2015

 

 

Wir gratulieren der neuen Deutschen Weinkönigin

     Josefine Schlumberger aus Sulzburg-Laufen

 

  Herzliche Glückwünsche von den Landfrauen Laufen

 

Wir alle hatten Josefine sehr große Chancen eingeräumt. Aber würde Sie

mit ihrer Austrahlung und ihrem natürlichen Charme auch die Juroren überzeugen können?

Alle aus Laufen-Sulzburg-St. Ilgen jubelten, als die Entscheidung bei der Fernsehübertragung gefallen war. Nun galt es, die neue Deutsche Weinkönigin nicht nur in ihrem Heimatort zu feiern, sondern sie auch ganz offiziell zu empfangen. Schnell wurden die Aufgaben verteilt.

In wenigen Stunden organisierten wir die Versorgung der zahlreichen Gäste mit Brezeln und Scharwaien.

 

 

 Auch der Bürgermeister aus der Königinnenstadt stärkte sich am Stand der Landfrauen, mit knusprigem Laugengebäck.

 

Verschiedene Weinhoheiten und lokale Repräsentanten waren gekommen, um Josefine Schlumberger mit einer kurzen Ansprache zu begrüßen.

Die vielen Gäste, Helfer und auch wir Landfrauen hörten interessiert Josefine`s Rede zu, die erfrischend davon erzählte, wie sie selbst noch Mühe hatte, selbst alles zu begreifen.

 

Herr Grether, Ortsvorsteher aus Laufen, brachte in seiner Rede die Stimmung auf den Punkt.

"Wenn wir Laufener vor Stolz wachsen könnten, würden wir heute den Gutedel aus der Dachrinne trinken!"

Dem ist nichts hinzuzufügen!

 

Wir wünschen Josefine Schlumberger, dem jungen, frischen Gesicht des Deutschen Weines, eine interessante Zeit, ganz viele neue Erfahrungen und Freude an ihrer vielseitigen Aufgabe!

 

 

 

Die Landfrauen haben auch für das neue Klettergerüst auf dem Spielplatz bei der alten

Laufener Schule gespendet. Der Spielplatz hat mit einem neuen Spiel- und Klettergerüst

eine weitere Attraktion erhalten, die von den Kindern begeistert genutzt wird.

Das Spielgerät bietet mit Rutsche, Kletterwand und Hängebrücke den kleineren Kindern viele Möglichkeiten. 

Bei der offiziellen Einweihungsfeier dankte Bürgermeister Dirk Blens allen Spendern und insbesondere der

 Initiatorin, Landfrau und Mutter Theresa Hug, die bei Eltern und Firmen insgesamt fast 4000 Euro gesammelt hat. 



Am Feiertag Christi Himmelfahrt wurde die Straße zwischen Müllheim und Staufen (ca. 14 km)  für den Autoverkehr gesperrt. Es war möglich zu Fuß, mit dem Fahrrad  etc. ohne Probleme die Straße zu benutzen. In jedem Dorf und auch dazwischen hatten die Weingüter und Winzergenossenschaften ihren Gutedel und andere Spezialitäten angeboten. Es war großes Vergnügen von Ort zu Ort zu gehen und dort die Weine zu probieren.

Die Landfrauen Laufen boten wieder  Kaffee und Kuchen zur Stärkung an. An unserem Stand vor dem Winzerkeller in Laufen konnte man eine Pause einlegen und gemütlich unsere guten Kuchen probieren.